Dreimal Kopf und Körper

Ich habe einmal mit meinem Auto auf dem Parkplatz von Sean Connery vor der Kunsthochschule in Edinburgh gestanden. Nunja, so richtig „sein“ Parkplatz war es da schon lange nicht mehr, aber die College of Art bildete sich so viel darauf ein, dass sie dezent auf den berühmten Parkenden hinwies. Denn der spätere James-Bond-Darsteller, „Sexiest Man of the Century“ und Frauenschwarm war dort für eine Zeit ein gefragtes Aktmodel. Sein Körper, der es im „Mister Universe 1950“-Wettbewerb in London immerhin auf Platz Drei geschafft hatte, diente vor allem zur Vorlage für Zeichnungen von griechische Athleten oder römischen Kriegern. Noch heute stellt die Schule von ihm ein Bild aus dem Jahr 1952 aus, welches ihn kaum bekleidet zeigt.

Die drei Köpfe und drei Körper auf dem Bild gehören einer einzigen Frau. Sie stand vor einigen Jahren im Münchener Türkenhof Aktmodel - und wer weiß? Vielleicht ist sie nun schon eine Berühmtheit?
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.