Schwarz-weiß gestreift ist das neue gotisch

Weiß-schwarz gestreift: Das muss man sich beim Bau einer Kirche auch erst einmal wagen. Ich stelle mir vor, wie der Bauherr beim Ausrollen seiner Pläne voller Selbstbewusstsein verkündete: „Ich hab mir da mal was ganz Schickes überlegt.“ Aber statt Begeisterung hat man ihm hinter seinem Rücken einen Vogel gedreht und ihm direkt ins Gesicht gesagt, dass man sich damit ja zum Gespött ganz Norditaliens machen würde. Man höre schon das Gelächter der Venezianer und Mailänder herüberwehen… Und trotzdem hat sich dieser erste Eine durchgesetzt, wahrscheinlich weil er ein Unsympath war.

(c) Andreas ErberSkizziert mit Fineliner, silbern gefärbt mit einem Montana Acryl Stift und getuscht mit Schmincke Horadam Künstleraquarell auf "Feenpapier" (19,5 x 18 cm).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*