Super(suppen)girl

Einst sang Reamonn vom Supergirl. Den Song mag ich immer noch – auch in der Variante von Anna Naklab, Alle Farben und Younotus (die drei alle zusammen vor einem Mikrofon). Noch besser vielleicht, jedenfalls anders, das Supergirl von Stereo Total, deren Sängerin Francoise Cactus leider viel zu früh gestorben ist. Wo war ich? Ach, bei der Frage, ob Supergirls auch Suppe essen, und so zu Supersuppengirls werden? An solchen Fragen können Weltreiche zerbrechen oder zumindest eine klitzekleine Supernova auslösen. Das glauben Sir mir nicht? Ich mir auch nicht.

Mixedmedia. So in etwa ging's: Bleistift-Vorzeichnung auf "Aquarello"-Papier, Füllung der Kontur mit Rubbelkrepp, Linolfarbe auswalzen, Rubbelkrepp entfernen und mit Fineliner ausarbeiten. Am Ende mit Rohrers Antiktusche Bordeaux färben.
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]

Ein Gedanke zu „Super(suppen)girl

Schreibe einen Kommentar