Noch ein See mit Haus

Am Haus am See kommen viele Spaziergänger vorbei, auch Menschen, die sich mit zwei Stöcken eilig und verbissen klappernd fortbewegen und dabei aussehen wie Hühner auf dem Laufband. Einige haben ihren Hund oder gleich ein ganzes Rudel davon dabei, wenige von ihnen vorschriftsmäßig an der Leine, viele sich nicht um den Naturschutz scherend. Im Sommer sausen Fahrradfahrer den Hang herunter, im Winter stiefeln die Langläufer mit ihren Skieern über der Schulter zu der ersehnten Loipe. Und täglich macht eine dreifarbige Katze ihren Patrouillengang. Nur diejenigen, die kein Ziel haben, die einfach nur sind, spielende Kinder nämlich, sind selten zu sehen.

Mir sind aus meinen alten Tagen ein paar Kästen Bleistifte, teilweise schon stummellang, in die Hände gefallen. Sofort überkam mich die Lust, mit ihnen zu experimentieren. Herausgekommen ist die Zeichnung des Hauses am See.
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.