Quijota

Quijota? Keine Ahnung, was mir da in den Sinn gekommen ist. Die Frau von Don Quijote zum Beispiel. Was weiß ich? Jedenfalls ist sie für mich buchstäblich das Sinnbild für Vergänglichkeit geworden. Denn gemalt habe ich sie mit meinen Stabilo CarbOthello Pastellstiften, die mit mir schon seit Jahren, eigentlich seit Jahrzehnten auf Reisen gegangen sind. Bis zu dieser Quijota, denn nachdem sie fast fertig war, habe ich die Pastellstifte in einer Schachtel auf das Dach meines Autos gelegt und bin – ganz klassisch – weggefahren…

(c) Andreas ErberMit einem Bleistift auf Hahnemühle Fineart Ingres-Papier (Echt-Bütten Pastell, 100 g/qm) vorgezeichnet und mit den vergangenen Stabilo CarbOthello Pastellstiften ausgearbeitet. Blattgröße 24 x 31, Zeichnung etwa 18 x 25 cm.

Schreibe einen Kommentar