Maschka Müllers Resterampe

Was bleibt? Es bleibt manchmal nur ein kleiner Rest von einstiger Pracht. Es bleibt ein unscheinbar Weniges, ein Hauch, ein Schleier von dem, was war. Aber seien wir ehrlich: Wenn dann eine Maschka Müller vorbei kommt und mit ihren Händen und ihrem Esprit und ihrem Geist dieses Bisschen zu so einem wunderzarten Sträußchen arrangiert, dann mag man sich begnügen. Denn die Dinge sind nur beseelt, wenn ihnen Leben eingehaucht wurden. Leben! Nicht Quantität! Danke Maschka.

Ein Gedanke zu „Maschka Müllers Resterampe

  • 2015-11-05 um 21:54
    Permalink

    Was für eine Ehre, vielen Dank für das gefällige Foto! Das lässt sich allerdings auch nur ‚arrangieren‘ und ‚leben‘ mit einem inspirierenden Gegenüber.

Schreibe einen Kommentar