Vom inneren Feind

Big brother is watching you? Ja klar, denn für „die Dienste“ steht der Feind nicht jenseits der Grenze, sondern im eigenen Land. Viel gefährlicher als ferne Länder ist doch der eigene Nachbar. Und so haben sich Geheimdienste immer und an erster Stelle für die eigene Bevölkerung interessiert. Von der französischen Polizei Fouchés über das FBI des J. Edgar Hoovers bis hin zu Mielkes Stasi. Warum sollten die Augen, die überall auf uns gerichtet sind, jetzt in diesem Moment, besser sein?

(c) Andreas ErberGemalt in einem Flugzeug nach Schottland mit einem Staedtler pigment liner 0,05 (schwarz), einen schwarzen Muji Tintenstift (0,5) und mit einem blauen Tintenstift, den ich mir von einer mir unbekannten Frau am Flugzeugfenster ausgeliehen hatte, die damit ihr Reisetagebuch illustrieren wollte.

Ein Gedanke zu „Vom inneren Feind

Schreibe einen Kommentar