Plattbodenschiff

„Plattbodenschiff“?? Ohje, das hört sich praktisch an und riecht nach Hässlichkeit. So wie „Gesundheitsschuhe“! Im gewissen Sinne haben beide auch tatsächlich was gemeinsam: Sie sind flach. Aber so ein Plattbodenschiff ist dann doch gar nicht so schlimm hässlich, wenn man nicht gerade selbst darauf steht und immer diese Seitenschwerter nachjustieren müsste mit Muskelkraft. Die nämlich sind hässlich schwer.

Der Gaffelkutter Rigmor, Deutschlands ältestes seegängiges Segelschiff (1853) und einst Zollkreuzer, gemalt mit Schmincke Horadam Aquarellfarben, die ich sehr unverdünnt mit wenig Wasser (klar, handelt sich ja um ein Wassermotiv!) auf Vang Centenaire Künstlerpapier 160 g/qm (24 x 32 cm) aufgetragen habe.

Schreibe einen Kommentar