AquarellGouacheGuckstoffZeichnung

Flaschenpost

Wer eine Flaschenpost versendet, hat großes Vertrauen in die Zukunft. Vor allem, wenn sie etwas Wichtiges enthält und wenn das Wasser, in das sie entlassen wird, unergründlich weit ist. Dann muss man schon sehr guter Hoffnung sein, dass das, was man versendet, auch irgendwo ankommt. Denn Wellen, Stürme, Strömungen, neugierige Fische, ahnungslose Schiffsschrauben können der Flaschenpost zum Verhängnis werden – oder auch das Gegenteil bewirken. Nämlich dass sie genau auf den richtigen Weg und zum richtigen Ziel gelangt. Wie im wahren Leben.

Mit Gouache und Aquarell auf Fabriano „white ecological artist paper“ in Postkartengröße gemalt. [Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]