Ab ins Moor

Man muss ja nicht unbedingt eine Leiche sein, um ins Moor zu wandern und als Mumie zurückzukommen. Man kann sich auch auf’s Radel schwingen oder seine Wanderschuhe schnüren, um sich dem Reiz dieser über viele Tausend Jahre geformten Landschaften hinzugeben. Nur eines sollte man nicht: Sich Moor in Form von Torf in den Garten, auf den Balkon oder auf den Friedhof holen. Denn: Jedes Moor ist älter als der älteste Baum auf dieser Welt. Es ist schlicht viel zu wertvoll, um in irgendeinem Pflanzkübel zu landen.

Aquarell einer Fantasiemoorlandschaft, bei der ich Nass-in-Nasstechnik ausprobierte. Mit den Bergen im Hintergrund un dem Bach zwischendrin hätte ich das Bild aber auch vor der Haustür malen können. 
[Zum Vergrößern auf das Bild klicken.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.