Häuslichkeit in Triest

Es gibt viele Städte, die haben sich ihr Gesicht, ihren Charakter, ihre Ausstrahlung bewahrt. Sie lassen es nicht zu, dass die ortslose Brutalarchitektur der „Star-Architekten“ Einzug erhält. Glasfassaden, die ringsherum die Luft aufheizen, Stahlbeton, der nach wenigen Jahren seinen Rost ausschwitzt, Plätze aus Beton und ohne Halt und Pause – in Triest findet sich so etwas in der Innenstadt nicht.

Nach einem ausgezeichneten Fischgericht Triester „am Kanal“ gezeichnet mit Bleistift und koloriert mit Gouache.

Ein Gedanke zu „Häuslichkeit in Triest

Schreibe einen Kommentar