Häuslichkeit in Triest

Es gibt viele Städte, die haben sich ihr Gesicht, ihren Charakter, ihre Ausstrahlung bewahrt. Sie lassen es nicht zu, dass die ortslose Brutalarchitektur der „Star-Architekten“ Einzug erhält. Glasfassaden, die ringsherum die Luft aufheizen, Stahlbeton, der nach wenigen Jahren seinen Rost ausschwitzt, Plätze aus Beton und ohne Halt und Pause – in Triest findet sich so etwas in der Innenstadt nicht.

Nach einem ausgezeichneten Fischgericht Triester „am Kanal“ gezeichnet mit Bleistift und koloriert mit Gouache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*