Gespenster der Arbeit

Unter Tage, unter Neonlicht, unter Wind und Wetter, unter Mitternachtsgeläut – überall ackern und schuften die Unsichtbaren, die Nichtgesehenen, die Anonymen, die Schlechtbezahlten, die uns im Alter als Pfandflaschensammler wieder begegnen.

(c) Andreas ErberMit Schmincke PrimAcryl Farbe nach Vorlage einer FolioSociety Buchillustration gemalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*