Dem Himmel so nah

Man kann ja einiges verklären, zum Beispiel dass in Italien, zumal in der Toscana alles besser sei. Aber mal ehrlich: Was denn sonst sollte unser Leben sein als Verklärung? Als die Hinwendung zum Schönen, zum Guten, zur Liebe? Das Grämliche sollen andere sehen, wenn sie es unbedingt müssen.

(c) Andreas ErberGezeichnet im Liegen aus dem Piazza di Campo mitten in Siena mit einem pigment liner (0.05) und gefärbt mit einem Copic Stift (process blue) auf Muji-Papier (ca. 8 x 15 cm).

Schreibe einen Kommentar